Die Arbeitswoche in Berlin

Meine Arbeit als Bundestagsabgeordneter ist geprägt durch die Aufteilung in  Sitzungswochen im Deutschen Bundestag in Berlin und in sitzungsfreie Wochen, an welchen Sie mich in meinem Wahlkreis Heilbronn antreffen können.

Es gibt ca. 22 Sitzungswochen im Bundestag pro Jahr, an denen eine Anwesenheitspflicht für die Abgeordneten besteht.  Hier folgt oft ein Termin auf den anderen, zur Arbeit am Schreibtisch bleibt meist nur zwischen den einzelnen Sitzungen oder spät abends Zeit. In einer Sitzungswoche arbeite ich bis zu 16 Stunden am Tag, so dass ein Feierabend um 23 Uhr keine Ausnahme ist. Der Bundestag tagt, bis auf die Sommerpause, zwei Wochen pro Monat.

Die Sitzungswochen sind nach einem routinierten Ablaufschema organisiert. Anders könnte der Deutsche Bundestag mit seinen 709 Abgeordneten und mehreren Tausend Mitarbeitern nicht reibungslos funktionieren.

Um Ihnen einen genauen Einblick in meine Arbeit als Bundestagsabgeordneter zu ermöglichen, habe ich Ihnen den typischen Ablauf einer Sitzungswoche im Deutschen Bundestag zusammengestellt.

 

Montag:

Die Sitzungswoche beginnt mit meiner Anreise aus meinen Wahlkreis Heilbronn nach Berlin. Hierfür fliege ich in der Regel gegen 16 Uhr vom Stuttgarter Flughafen nach Berlin-Tegel.  Vor dem Abflug  habe ich dadurch noch die Möglichkeit verschiedene Termine im Wahlkreis wahrzunehmen und mich um Ihre Anliegen vor Ort zu kümmern.

Angekommen in Berlin geht es für mich direkt vom Flughafen in mein Büro, im Paul-Löbe-Haus. Dort verschaffe ich mir gemeinsam mit meinen Mitarbeitern einen Überblick für die anstehende Woche.

Danach geht es zur Tagung der Landesgruppe Baden-Württemberg, bei der alle Abgeordneten der CDU aus Baden-Württemberg über die Landesinteressen diskutieren und diese gewonnenen Eindrücke in ihre parlamentarische Arbeit einfließen lassen.

 

Dienstag:

Der Dienstagmorgen beginnt mit den Sitzungen der jeweiligen Arbeitsgruppen. Die Arbeitsgruppen finden parteiintern statt und es werden die aktuellen Themen des jeweiligen Fachbereichs besprochen. Ich bin Mitglied in der Arbeitsgruppe Innen und Heimat. Am Dienstagnachmittag tagt dann die CDU/CSU Fraktion. Die parteizugehörigen Abgeordneten beraten sich und stimmen über die aktuellen Themen ab.

 

Mittwoch:

Am Mittwochmorgen tagen die verschiedenen Ausschüsse. Ich bin ordentliches Mitglied im Ausschuss für Inneres und Heimat und im Ausschuss für Wahlprüfung, Immunität und Geschäftsordnung. Zusätzlich bin ich stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen, im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz. In den Ausschüssen werden die Vor- und Nachteile vorgelegter Entwürfe parteiübergreifend diskutiert und Änderungen werden eingearbeitet. Gegen Mittag beginnt im Plenum die Regierungsbefragung mit anschließender Fragestunde. Danach finden oftmals verschiedene Sitzungen und Gespräche statt. Hier nehme ich mir auch gerne die Zeit, Besuchergruppen aus dem Heilbronner Wahlkreis zu empfangen und über meinen Alltag im Bundestag zu berichten.

 

Donnerstag:

Am Donnerstag startet die fernsehbekannte Plenarsitzung im Deutschen Bundestag. Debatten und Abstimmungen gehen hier häufig bis spät abends. Die Besonderheit hierbei ist, dass man sich während der Plenartag immer in Nähe des Reichstages aufhalten sollte um bei Abstimmungen immer vor Ort sein zu können.  Oft  finden anschließend parlamentarische Abende statt, zu denen Verbände, Gewerkschaften oder Kirchen einladen und ich wichtige Informationen über deren Arbeit gewinnen kann.

 

Freitag:

Am Freitagmorgen wird die Plenarsitzung fortgesetzt und endet ungefähr gegen 15:30 Uhr. Danach mache ich mich direkt auf den Weg um das Flugzeug am Berliner Flughafen zu erwischen, welches mich zur nächsten Veranstaltung in meinem Wahlkreis Heilbronn bringt.

 

Wochenende:

Auch am Wochenende bin ich gerne auf Veranstaltungen im Wahlkreis. Hier finden oft  Vereinsveranstaltungen, Jubiläumsfeiern oder Ehrungen statt. Diese Veranstaltungen nutze ich um die Stimmung im Wahlkreis zu erleben und Ihre Anregungen und Wünsche wieder nach Berlin mitzunehmen und diese umzusetzen.