Parlamentarisches Patenschafts-Programm: Alexander Throm sucht Juniorbotschafter für die USA

Der Deutsche Bundestag vergibt im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) erneut Stipendien für einen Aufenthalt in den USA. Schülerinnen und Schüler sowie junge Berufstätige haben so die Möglichkeit, Deutschland für ein Jahr als Juniorbotschafter in den USA zu vertreten und erste Auslandserfahrungen zu sammeln.

Der Bundestagsabgeordnete Alexander Throm befürwortet das Stipendium des Bundestages: „Ein Austauschjahr ist eine tolle Möglichkeit für Schüler und junge Berufstätige, um erste Auslandserfahrungen zu sammeln und den eigenen Horizont zu erweitern. Sie lernen im Alltag die Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen den USA und Deutschland kennen und leisten einen wichtigen Beitrag zur besseren Verständigung zwischen jungen Deutschen und Amerikanern“. 

Während der Zeit in den USA leben die Stipendiaten in amerikanischen Gastfamilien und lernen so den Alltag in den USA aus erster Hand kennen. Das PPP trägt die Reise-, Programm- und notwendigen Versicherungskosten.

Sowohl Schüler als auch junge Berufstätige können sich für ein Stipendium bewerben: Schülerinnen und Schüler müssen zum Zeitpunkt der Ausreise (31. Juli 2020) mindestens 15 und dürfen höchstens 17 Jahre alt sein, junge Berufstätige müssen bis zur Ausreise (31. Juli 2020) ihre Berufsausbildung abgeschlossen haben und dürfen zu diesem Zeitpunkt höchstens 24 Jahre alt sein.

Die Bewerbung für ein PPP-Stipendium ist ab sofort online unter https://www.bundestag.de/ppp  möglich. Bis zum Bewerbungsschluss am 13. September 2019 müssen die Bewerbungen bei der entsprechenden Austauschorganisation eingegangen sein.

 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben