Pressemitteilung

Alexander Throm MdB begrüßt konsequentes Durchgreifen der Polizei im Falle LEA Ellwangen

Der Berichterstatter der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für Aufenthaltsrecht, Rückkehr und Rückkehrförderung im Innenausschuss des Deutschen Bundestages Alexander Throm MdB begrüßt das konsequente Vorgehen der Polizei im aktuellen Fall einer gewaltsamen Verhinderung der Abschiebung eines Togolesen aus der Landeserstaufnahmestelle (LEA) in Ellwangen:

 „Derartiges kollektives Vorgehen von Asylbewerbern gegen Organe unseres Rechtsstaates darf keine Schule machen“, betont Throm. Er fordere außerdem die Verlegung des Kerns der dort befindlichen gewalttätigen Asylbewerber in andere Aufnahmestellen, um weitere Zusammenrottungen  in Ellwangen zu vermeiden. „Grundsätzlich gilt: Wer in Deutschland Schutz sucht, muss sich an unsere Gesetze halten und wer das nicht tut, verwirkt sein Recht auf Asyl“, so Throm abschließend.

 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben