Pressemitteilung

Phantomdiskussion über Wehrpflicht oder allgemeine Dienstpflicht nicht zielführend

Auf Unverständnis stößt die in der CDU geführte Diskussion über die Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht oder gar die Wiedereinführung der Wehrpflicht bei dem Heilbronner CDU-Bundestagsabgeordneten Alexander Throm.

Alexander Throm wörtlich: „Ich sehe keinen Grund, weshalb wir jungen Menschen vorschreiben sollen, wie sie ein Jahr ihres Lebens zu verbringen haben. Die äußeren weltpolitischen Gründe für die seinerzeitige Wehrpflicht gibt es heute nicht mehr. Vielmehr sollten wir, wenn wir über Dienstpflichten reden, darüber nachdenken, wie wir Bezieher von öffentlichen Sozialleistungen, wie insbesondere Asylbewerber verpflichten können, hier gemeinnützige Dienste zu erbringen. 

Es macht auch keinen Sinn, darüber nachzudenken mit einem Fachkräftezuwanderungsgesetz zusätzliche Fachkräfte nach Deutschland zu holen und gleichzeitig eine ganze Generation junger Menschen für ein Jahr dem Arbeitsmarkt zu entziehen.“ 

Alexander Throm abschließend: „Ich würde der CDU empfehlen diese Phantomdiskussion schnellstmöglichst zu beenden.“

 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben