Presse

25.02.2019, 16:45 Uhr
Praktikumsbericht von Laura Bär
span style="text-align: justify;">Ich durfte sechs Wochen lang aktiv am politischen Geschehen  im deutschen Bundestag teilnehmen und konnte dadurch einen Einblick in den umfangreichen Alltag eines Berufspolitikers gewinnen.

An meinem ersten Tag sollte ich um 10 Uhr am Westeingang des Paul-Löbe-Hauses sein. Das Gebäude kannte ich bereits aus Führungen, doch in den folgenden sechs Wochen sollte es mein Arbeitsort sein. Der Bundestag beeindruckte mich durch seine Größe und Architektur, besonders die unterirdischen Tunnel, welche die verschiedenen Gebäude miteinander verbinden. In den sechs Wochen habe ich mich nicht an den imposanten Anblick gewöhnt und es war jeden Tag wieder ein Erlebnis den Bundestag zu betreten.

Durch meine Zeit in Berlin konnte ich das Geschehen im Bundestag hautnah miterleben und viel Neues dazu lernen. Ich konnte die eng getakteten  Abläufe kennen lernen, Ausschusssitzungen, Plenumssitzungen und Sitzungstermine besuchen, welche Herr Throm in der Sitzungswoche bestreiten darf. Außerdem durfte ich Herrn Throm auch auf verschiedene Veranstaltungen und  parlamentarische Abende außerhalb des Bundestages begleiten. Vor allem der Neujahresempfang von Daimler mit der Rede von Dr. Dieter Zetsche hat mich stark beeindruckt. Durch das Praktikantenprogramm des Bundestages, hatte ich außerdem die Möglichkeit eine politische Talkshow von Maybrit Illner zum Thema Bandenkriminalität zu besuchen und Einblicke in das ZDF-Hauptstadtstudio zu gewinnen.

Bei der Arbeit im Büro durfte ich seine Mitarbeiter tatkräftig unterstützen. Diese treffen vor allem die Vorbereitungen für die  Ausschusssitzungen, die Arbeitsgruppen und die Reden im Plenum. Zusätzlich wird der Ablauf organisiert, Presse- und Recherchearbeit durchgeführt und Anfragen aus dem Wahlkreis bearbeitet.

Besonders in Erinnerung blieben mir das Plenum und die Abstimmung zur Einstufung von Georgien, Algerien, Marokko und Tunesien als sichere Herkunftsstaaten. Hier hielt Herr Throm, als Mitglied des Innenausschusses für  die CDU/CSU Fraktion, eine eindrucksvolle Rede und war maßgeblich an der Gesetzesfindung beteiligt. Dies war ein besonderer Moment, da ich in den Vorbereitungsprozess  der Rede von Anfang an aktiv miteinbezogen wurde.

Ein weiteres Highlight war das Treffen mit unserer Bundeskanzlerin Angela Merkel in meiner letzten Woche im Bundestag. Hier durfte ich vor der Fraktionssitzung der CDU ein Foto mit der Bundeskanzlerin und Herrn Throm aufnehmen. Dieses Erlebnis bildete einen tollen Abschluss des Praktikums und wird mir durch das entstandene Foto lange in Erinnerung bleiben.

Vielen Dank an Herrn Throm und seine Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Berlin, die mich von Anfang an sehr kollegial in ihr Team aufgenommen haben. Ein Praktikum im Bundestag kann ich jedem empfehlen, der einen Einblick gewinnen möchte und in einem tollen Team arbeiten möchte.