Aktuell debattieren sowohl Politik als auch Gesellschaft wieder heftig darüber, wie mit dem Thema Organspende zukünftig umzugehen ist. „Zurecht“, findet Alexander Throm, direktgewählter Bundestagsabgeordneter des Wahlkreises Heilbronn. Rund 10.000 Menschen warten in Deutschland auf ein lebensrettendes Spenderorgan. Deutschland ist damit Spenden-Schlusslicht in Europa. Jährlich sterben bis zu 2.000 Menschen auf der Warteliste. „Für sie Hoffnung und neue Lebensperspektiven zu erreichen, muss unser gemeinsames Ziel sein“, sagte Alexander Throm. 

„Wir müssen besser über das Thema Organspende aufklären und darauf hinarbeiten, dass sich alle Bürgerinnen und Bürger mit der Thematik auseinandersetzen. Die in Umfragen bekundete Bereitschaft zur Organspende muss gefestigt werden“, so Throm weiter. 

 
Wie das genau gelingen soll, damit wird sich der Deutsche Bundestag in den nächsten Monaten intensiv beschäftigen.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben